Ich bin seit 2012, also seit kurz nach dem Beginn meiner Selbständigkeit, bei der VG Wort (METIS) erfasst und bin nach wie vor begeistert davon, dass es so etwas Tolles gibt. Mittlerweile bin ich Besitzerin von 12 Websites. Ich habe manche Tage, an welchen ich unentwegt schreibe, und dann gibt es wieder Phasen, in welchen ich gar nichts verfasse. jeder kennt das: Man hat kreative Zeiten, die man auch richtig ausnutzen sollte. Manche meiner Websites verwandle ich in Bücher, die Websites bleiben jedoch parallel dazu bestehen. In diesen Fällen kassiere ich doppelt Tantiemen: Ich erhalte Einnahmen von der VG Wort und zusätzlich Einnahmen für die von CreateSpace verkauften Bücher. (Meine Bücher sind jedoch natürlich nicht absolut identisch mit meinen Websites. Man muss schon einiges umarbeiten, da es sich ja um unterschiedliche Medien handelt.)

Im Nachfolgenden überlasse ich Euch Einblicke in meine Finanzen bezüglich der VG Wort (METIS):

Meine erste Ausschüttung erhielt ich im Jahre 2014.

2014: 733,00 €

2015: 624,00 €

2016: 1380,00 €

2017: 1757,40 €

2018: 2234,40 €

Im Jahre 2017 (vor allem in der zweiten Jahreshälfte) war ich außerordentlich produktiv (und die Resultate zeigen sich ja immer mit zeitlicher Verzögerung), weshalb ich eine positive Prognose für 2019 habe. Mein Beispiel soll Euch zeigen, dass es sich lohnt am Ball zu bleiben. Je älter eine Website ist, desto mehr Traffic bekommt sie auch (wenn sie gut gepflegt und verlinkt wird).

Lesen Sie auch Als Autor Geld verdienen

Zurück zum Selfpublisher-ABC